Losung des Tages:

Montag, 20.08.2018

Der HERR hatte sie fröhlich gemacht.

Esra 6,22

Sie waren täglich einmütig beieinander im Tempel und brachen das Brot hier und dort in den Häusern, hielten die Mahlzeiten mit Freude und lauterem Herzen.

Apostelgeschichte 2,46

© Evangelische Brüder-Unität–Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen
finden Sie hier.

Leitfaden

Konfirmation - Konfirmandenzeit

Konfirmandenzeit, das bedeutet:
Kirche leben und erleben: im Konfirmandenunterricht, beim Konfirmandenwochenende, bei Gottesdiensten, bei anderen Veranstaltungen.

Konfirmandenzeit, das heißt Konfirmandenunterricht Mittwochs 1 1/2 Stunden (während der Schulzeit), Gottesdienstbesuch, Freizeiten und andere Aktivitäten
Im Konfirmandenunterricht - das Wort sagt es schon - soll auch etwas gelernt werden. Dabei geht es um Themen, die mit unserem Leben und mit unserem Glauben zu tun haben:
Alles was zwischen Geborenwerden und Sterben eingeklammert ist: Taufe und Abendmahl, Kirche und Glaube, Diakonie - Hilfe für andere zum Leben, Glaubensbekenntnis, 10 Gebote u.a.m.
Die Konfirmanden sollen den christlichen Glauben nicht nur kennen lernen, sondern sich auch damit auseinandersetzen, ihre Fragen und Zweifel, ihre eigenen Hoffnungen und ihren Glauben in Worte fassen.

Am Ende der Konfirmandenzeit steht dann die Konfirmation:
Konfirmation kommt vom lateinischen Wort: Confirmare = Bekräftigung, Stärkung
Das meint: Bekräftigung des eigenen Glaubens, Einstimmen in das Bekenntnis des christlichen Glaubens

Nach dieser Zeit der Auseinandersetzung sind die Konfirmanden gefragt: Sie legen ihr eigenes Bekenntnis ab, ihr Ja: Ich will zu dem stehen, was mir in der Taufe zugesagt wurde. Ich will diesen Glauben leben. Konfirmanden, die nicht getauft sind, werden im Lauf des Konfirmandenjahres getauft.

Für die Konfirmandenzeit brauchen die Jugendlichen die Unterstützung, der Eltern und Paten, das Gespräch mit ihnen, auch ihre Bereitschaft mit in die Kirche zu gehen, oder ein Wochenende zu opfern.

Zeitlicher Rahmen

Anmeldung nach den Osterferien
Unterrichtsbeginn i.d.R. nach den Pfingstferien
Unterricht am Mittwoch Nachmittag
Katechismusgottesdienst und Konfirmation nach Ostern

Folgende Unterlagen werden benötigt:

Anmeldeformular (im Gemeindebüro erhältlich) für Eltern
Anmeldeformular für den/die Konfirmanden/in
Taufschein oder Familienstammbuch mit Taufdatum
Familienstammbuch (nur wenn die Konfirmation eingetragen werden soll)
Einzugsermächtigung (für den Konfirmandenbeitrag zur Deckung der Kosten für Material, Freizeit etc.)

Konfi 3 - Was ist das?

Mit Konfi 3 setzt unsere Kirchengemeinde seit dem Schuljahr 2008/2009 einen neuen Schwerpunkt im Konfirmandenunterricht.
Der Konfirmandenunterricht beginnt jetzt früher.

Das erste Konfirmandenjahr findet im dritten Schuljahr statt. Der zweite Teil des Konfirmandenunterrichts findet wie bisher im achten Schuljahr statt. Konfi 3 geht von der Erfahrung aus, dass Kinder in Klasse 3 einen ganz eigenen Zugang zum Glauben und andere Fragen mitbringen, als Achtklässler. Um dem gerecht zu werden, hat unsere Landeskirche den zweigeteilten Konfirmandenunterricht als Alternative eingerichtet.

Die Dauer des Konfirmandenunterrichts insgesamt bleibt gleich. Ein Teil des Unterrichts wird vorgezogen. Konfi 3 beginnt im Oktober und endet vor den Osterferien. Es ist verbindlich für alle, die im 8. Schuljahr zum Konfirmandenunterricht gehen und konfirmiert werden wollen.

Der Konfirmandenunterricht in der dritten Klasse ist anders strukturiert als das Konfirmandenjahr in Klasse 8.

In Kleingruppen lernen die Kinder spielerisch etwas über Taufe, Gemeinde und Abendmahl. Zu jedem Thema gibt es vier Kleingruppentreffen und einen abschließenden Familiengottesdienst.
Konfi 3 steht unter dem Motto: „Miteinander unterwegs auf dem Weg des Glaubens“.

Miteinander wollen wir mit Eltern und Kindern über den Glauben nachdenken und in spielerischer und gestalterischer Form in wesentliche Elemente des christlichen Glaubens einführen.

„Miteinander“ – das heißt: Wir laden Sie als Eltern zur Mitarbeit ein. Die Kleingruppen sollen nach Möglichkeit von Eltern und Mitarbeitern gestaltet werden. Für alle, die bereit sind, mitzuarbeiten, gibt es eine entsprechende Vorbereitung und Materialien. Vorkenntnisse sind also keine erforderlich.

Nähere Informationen zu Konfi 3 erhalten Sie im Pfarramt 07432/5136.

Weitere Informationen

http://www.konfiweb.de/